Veronika Malamos, Psychotherapeutin

Die Covid Pandemie kann als weltweites, traumatisches Ereignis gesehen werden. Dieses Ereignis konfrontiert uns sowohl kollektiv, als auch individuell mit bisher unbekannten Herausforderungen.

Nach überstandener Erkrankung kann, abgesehen von unmittelbar damit verbundenen gesundheitlichen Einschränkungen, Long Covid diagnostiziert werden. Das österreichische Gesundheitsministerium geht aktuell von 60.000 bis 90.000 betroffenen Menschen aus. *

Die häufigsten Symptome sind Atembeschwerden und Erschöpfungszustände.

Wie kann ich als Psychotherapeutin Ihnen helfen?

Ich unterstütze Sie bei der Klärung der Ausgangslage:

  • Wie kann ich körperliche und psychische Problemfelder unterscheiden?

  • Wie kann ich die Zusammenwirkungen von Körper und Psyche verstehen?

  • Wie belastet bin ich wovon?

  • Welche Vorbelastungen wurden durch die Erkrankung möglicherweise reaktiviert?

  • Wie kann ich mit den Auswirkungen umgehen?

Das Ziel ist die Suche und Aktivierung von vorhandenen Stärken:

  • Was brauche ich jetzt und längerfristig um mit dieser Situation umgehen zu können?

  • Wie kann ich meine Stärken erkennen, fördern und ausbauen?

  • Wie kann ich mit Verlusten und Trauer umgehen?

  • Wie könnte mein Leben nach dieser Krise aussehen?


Die integrative Gestalttherapie orientiert sich an den Stärken und vorhandenen Potentialen und bezieht den Körper in die therapeutische Arbeit mit ein.

Gerade in Bezug auf Long Covid kann diese Therapiemethode hilfreich und wirksam eingesetzt werden.


Als integrative Gestalttherapeutin, mit Zusatzausbildungen in Traumabewältigungsmethoden suche ich mit Ihnen neue Wege und Möglichkeiten.

Unser Ziel ist, dass Sie diese Herausforderungen gut bewältigen und integrieren können.


* Laut eines Berichts der Presse vom 30. Juli 2021



Veronika Malamos

1050 Wien, Schönbrunnerstraße 18/7
Mobil: 0699 199 03 165
E-Mail: info@veronika-malamos.at  

www.veronika-malamos.at